Diplom-Gebärdensprachdolmetscherin Julia Cramer
Diplom-Gebärdensprachdolmetscherin Julia Cramer

Über mich

Hier erfahren Sie Näheres über mich, meine Arbeit und Qualifikationen als Gebärdensprachdolmetscherin und auch über weitere Themen und Dinge, mit denen ich mich beruflich, in Ehrenämtern und auch privat außerdem noch beschäftige.

 

Unter "Meine Fachgebiete" und "Meine Ausbildung" finden Sie noch genauere Informationen darüber, auf welche Qualifikationen ich durch Ausbildungen, Weiterbildungen und längere praktische Erfahrungen bei der Arbeit für meine Kunden zurückgreifen kann.

Meine Arbeit als Gebärdensprachdolmetscherin

 

Seit meinem Abschluss an der Universität Hamburg arbeite ich nun schon viele Jahre erfolgreich als selbständige Diplom-Gebärdensprachdolmetscherin in Hamburg und Umgebung, bin aber auch häufig bundesweit und international tätig.

 

Da ich das häufig gefragt werde: Ich selbst bin nicht gehörlos und habe auch keine gehörlosen direkten Familienangehörigen. Mich trotzdem mit der Gebärdensprache zu beschäftigen war vielmehr eine ganz bewusste Entscheidung, die ihren Grund in meinem großen Interesse für Sprachen und Kommunikation zwischen Menschen hat. Gerade das Gebärdensprachdolmetschen war für mich deshalb eine besonders interessante und reizvolle Herausforderung, so dass dies auch mein Hauptberuf wurde, in dem ich jeden Tag in völlig unterschiedlichen Umfeldern arbeiten kann.

 

Von medizinischen Fachgesprächen über Weiterbildungen im IT-Bereich bis zum Bühnendolmetschen von Konzerten und Musicals decke ich dabei qualifiziert mit Erfahrung und dem nötigen Hintergrundwissen die unterschiedlichsten Bereiche ab.

 

Selbstverständlich besuche ich zusätzlich zu meiner akademischen Ausbildung und meiner langjährigen Erfahrung auch weiterhin regelmäßig Weiterbildungen. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter "Meine Ausbildung".

 

Durch die entsprechenden Aus- und Weiterbildungen habe ich mir in verschiedenen Bereichen zusätzliches Fachwissen erworben, das ich bei der Arbeit nutzen kann. Näheres über meine Fachkenntnisse beim Dolmetschen in speziellen Fachgebieten finden Sie im Bereich "Meine Fachgebiete".

 

Im Rahmen meiner Dolmetscharbeit betreue ich selbstverständlich auch regelmäßig Studierende im Fach Gebärdensprachdolmetschen als Praktikanten und bin häufig als Mentorin für Studierende bei Dolmetschübungen aktiv.

 

Ich arbeite außerdem als Dozentin in der Weiterbildung von Gebärdensprach-dolmetschern. In diesem Zusammenhang berate ich auch den Seminaranbieter Semido hinsichtlich seiner Weiterbildungen für Gebärdensprachdolmetscher.

 

 

Weitere berufliche Tätigkeiten

 

Zusätzlich bin ich in anderen Bereichen der Wirtschaft gelegentlich als Lektorin, Texterin und Übersetzerin für Deutsch, aber z. B. auch für Englisch tätig. Auch hierzu finden Sie nähere Details zu meinen Qualifikationen unter "Meine Fachgebiete" und "Meine Ausbildung".

 

 

Sonstige Ämter und Ehrenämter

 

Ich bin und war bereits mehrfach 1. Vorsitzende im Berufsverband der Gebärden- sprachdolmetscher/-innen in Norddeutschland e. V. (BGN) und arbeite in verschiedenen Arbeitsgruppen des Bundesverbands der Gebärdensprach- dolmetscherInnen Deutschlands e. V. (BGSD) und des European Forum of Sign Language Interpreters (efsli).

 

Bei efsli leite ich z. B. den Special Attendence Fund (saf) zur Unterstützung von Dolmetschern aus strukturschwachen Ländern für die Teilnahme an den efsli-Konferenzen zum internationalen Austausch von Gebärdensprachdolmetschern. Ich selbst besuche diese Konferenzen als Teilnehmerin und als deutsche Delegierte.

 

Ich engagiere ich mich im Hamburger Netzwerk Hörschädigung (HHNH) und pflege auch die Website des HHNH als Webmaster, die ich dem Netzwerk als Sachspende zur Verfügung stelle.

 

Ehrenamtlich unterstütze ich in meiner Freizeit auch noch das Schullandheim und Seminarhaus Haus Dübelsheide als Vorstandsmitglied im Trägerverein Steinbecker Grund e. V. und bin hin und wieder als Schöffin (ehrenamtliche Richterin) am Landgericht Hamburg tätig.

 

 

Private Interessen und Aktivitäten

 

In meiner Freizeit treibe ich sehr gerne Sport. Das ist ein schöner Ausgleich und hilft mir natürlich auch dabei, fit für den Job als Gebärdensprachdolmetscherin zu bleiben, der durchaus körperlich recht anstrengend sein kann. Ich laufe oft meine Joggingrunde vor der Haustür und liebe ganz besonders alles, was mit Bewegung zur Musik zu tun hat. Deshalb besuche ich auch regelmäßig Kurse im Fitnessclub und in der Tanzschule, ganz besonders gern die Hip-Hop-Kurse. Ganz klassisches Standard- und Lateintanzen mag ich auch sehr gerne und war da früher recht aktiv. Ich singe auch gern und freue mich deshalb immer besonders, wenn ich als Dolmetscherin bei Konzerten und Musicals arbeiten kann. Wenn es mal ruhiger sein soll, lese ich auch sehr gerne. Am liebsten Romane im englischen Original. Es gibt da noch viele andere Dinge, die mich interessieren und mir Spaß machen, für die mir aber privat leider oft die Zeit fehlt: Ich reise gern, besuche gerne Ausstellungen und Museen, ich koche (und esse) sehr gern und wenn ich denn irgendwann mal die Zeit dazu finde, würde ich auch sehr gerne nochmal wieder eine weitere neue Sprache lernen. Meine Liebe zu Sprachen war es ja schließlich auch, die mich meine Berufswahl treffen ließ. Deshalb freue ich mich täglich aufs Neue darüber, dass auf diese Weise tatsächlich aus meinem „Hobby“ auch mein Beruf werden konnte.

 

Auf jeden Fall stelle ich selbst immer wieder fest, wie viele Überschneidungen es bei meinen privaten Interessen mit meiner beruflichen Tätigkeit gibt. Sicherlich ist das auch ein wichtiger Grund dafür, warum mir meine Arbeit so viel Freude macht!

Kontakt:

Sie erreichen mich

per E-Mail unter:

info@juliacramer.de

oder über das

Kontaktformular

und per Telefon unter:

+49 40 67044654

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Julia Cramer